Über mich

Ei Gude wie?

Mein Name ist, welch Überraschung, Björn.

Ich bin seit vielen Jahren politisch aktiv, früher auch parteipolitisch, jetzt „nur“ noch als Aktivist für Menschen mit HIV und Akzeptanz von LSBT*IQ (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*Personen, Intersexuelle und Queers). Als Mann, der Sex mit Männern hat, liegt da auch ein Schwerpunkt.

Beruflich treibe ich mich auch in diesem Bereich rum, (HIV, HEP, STI-) Prävention, Gesundheitsthemen und Abbau von Diskriminierung und Stigmatisierung. Und auch hier bin ich ganz Hesse: HESSEN IST GEIL!

Seit 2010 bin ich HIV+ und seit 2011 „unter der Nachweisgrenze“ [+u] also nicht mehr infektiös. Und auch darum wird es auf dieser Seite gehen. Ich bin Co-Sprecher der PositHIVen Gesichter und Mitglied bei Positiv e.V., einem Verein, der gemeinsam mit der Deutschen AIDS-Hilfe die bundesweiten Positiventreffen organisiert und inhaltlich gestaltet.

Aber es soll sich nicht nur darum drehen, ich bin ein eschder Hessebub unn trink unhaimlisch gärn Abbelwei und isch habb aach immer mei Bembelsche dabei.

„Ei Gude wie?“ [a͜igudə’wiː] ist hessisch für „Hallo, wie geht’s Dir?“ und die Steigerung von „Gude“, oder „Ei Gude“. Es kann noch in „Ei Gude wie, wo machst’n hie?“ weiter gesteigert werden.

Was ich nicht dulde, NIEMALS, sind Abwertungen von Menschen, Rassismus, Herabwürdigungen und Beleidigungen. Sollte es solche Kommentare geben, werde ich sie sofort löschen!

Für Kontaktanfragen kann bjoern . positHIV @ t – online . de genutzt werden. Grundsätzlich freue ich mich über Post, kann aber nicht immer sofort antworten. Ich bitte da um ein bisschen Geduld, wenn es mal länger dauert.

Ich bin auch auf Twitter zu finden @bjoernbeck und damit muss es auch erstmal passen.